McMaster

  • zur quantitativen Bestimmung der Strongylideneier pro Gramm Kot (EpG)
  • erst ab einem international anerkannten Grenzwert von 200 EpG wird entwurmt
  • auch Spulwurmeier werden bei dieser Methode entdeckt
  • für Bandwurmeier nur bedingt geeignet
  • Kotmenge mindestens 10 - 20g

 

Kombinierte Sedimentation-Flotation

  • Nachweis von Strongyliden-, Spulwurm- und Bandwurmeiern
  • sicherste Methode Bandwurmeier nachzuweisen
  • aus einer 3 Tage Sammelkotprobe
  • Kotmenge pro Tag ca. 20g einsammeln

spezielle Untersuchungen

neben den Standarduntersuchungen (s.o.) müssen in bestimmten Fällen auch spezielle Untersuchungen auf einzelne Wurmarten durchgeführt werden, z.B.

  • Larvenanzucht - Nachweismethode für großen Strongyliden
  • Abklatschmethode - Nachweismethode für Oxyuren
  • Auswanderungsverfahren - Nachweismethode für Lungenwürmer
  • Sedimentation - Nachweismethode für Leberegel

Ergebnisse

Unsere Ergebnisse stellen wir online für sie bereit. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit der Online-Datenbank SIDAta Horseware (www.sidata-horseware.de) zusammen.

In einem passwortgeschützten Bereich haben sie so jederzeit Zugriff auf die Daten Ihres Pferdes/Ihrer Pferde.

Hier finden Sie uns

Pferd und Wurm

Dr. med. vet. Sabine Paul

Borgheller Str. 37

58791 Werdohl

 

Pakete und Päckchen bitte an folgende Adresse:

Sabine Paul

10 29 19 94 16

Postfiliale 552

58791 Werdohl

Kontakt

Wenn sie Fragen haben, rufen Sie uns an

0151 42556926 0151 42556926

 

oder schreiben Sie eine E-Mail

info@pferdundwurm.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pferd und Wurm